Postfrisch / MNH

Originalgummierung, wie von der Post verausgabt.
Evtl. Qualitätseinschränkungen sind immer in der Artikelbeschreibung     erwähnt. MNH = englische Bezeichnung.

 Ungebraucht / unused

Briefmarke ohne Stempel, aber mit Einschränkungen in der Gummierung. Näheres in der jeweiligen Artikelbeschreibung.
Hinge = englische Bezeichnung.

 Falz

Bevor die Klemmtasche erfunden wurde, befestigte man die Briefmarke mit einem kleinen Klebestreifen im Vordruckalbum. Die Gummierung ist an dieser Stelle beeinträchtigt, dass heißt ungebraucht mit Falz.

 Nachgummiert

Eine Briefmarke wurde neu gummiert. Briefmarken wurden und werden mit einer neuen Gummierung versehen, um dann mit unrichtiger oder zweifelhafter Beschreibung vermeintlich günstiger angeboten zu werden. Diese Briefmarken tauchen in Sammlungen heute fast überall auf und werden von uns korrekt beschrieben.

 Gestempelt

Es gibt viele verschiedene Stempelformen. In unserem Standardangebot oder bei Artikeln mit "Beispielabbildungen" werden generell saubere Ortsstempel geliefert. Dazu gehören auch die Stempelformen der Versandstellen. Nicht geliefert werden hier Werbe- und Briefzentrumstempel. Bei Artikeln ohne den Hinweis auf eine "Beispielabbildung" werden die abgebildeten Briefmarken geliefert - also auch die entsprechenden Stempel.

 Beispielabbildung

Wie bereits unter vielen Artikelbildern angegeben, gehören diese Artikel zu unserem Lagerbestand. Das Bild ist exemplarisch - d.h. geliefert wird hier die bildgleiche aber eben nicht die selbe Briefmarke. Die gelieferten Briefmarken sind einwandfrei!!!

 Bedarfserhaltung

Einschränkungen die durch den Postlauf entstanden sind.

 Bug / Büge

Sieht aus wie leichte Knicke. Durch die Herstellung auftretende Büge kommen bei Briefmarken bis ca. 1960 vor. Im Michelkatalog ist das bei den betreffenden Ausgaben vermerkt. Büge können auch durch falsche Handhabung mit der Pinzette entstehen.

 Fingerspuren

Fingerabdrücke auf der Gummierung werden in der Artikelbeschreibung erwähnt.

 Bogenrand

Bei Briefmarken mit Eckrändern, Oberrändern etc. ist der Rand nicht angefaltet. Leicht angefaltet bedeutet, dass der Rand sich leicht biegen lässt, aber noch nicht vollständig angefaltet ist.

 Weitere Fachbegriffe

Br – Bogenrand

Bug – oft herstellungsbedingt, manchmal aber auch durch Pinzetten

DV – Druckvermerk

Durchstochen – besondere Zähnungsart

DZ - Druckerzeichen

ETB – Ersttagsblatt

EB – Erinnerungsblatt

FB – Folienblatt

EST – Ersttagsstempel (Tagesstempel)

ESST - Ersttagssonderstempel

FDC – Ersttagsbrief

Federzug – Federzugentwertung durch einen Postbeamten

FN - Formnummer

Fenster – helle Stelle im Papier

HAN – Hausauftragsnummer

HB – Heftchenblatt

KB – Kleinbogen

KZ – Kehrzusammendruck

Lumogen – fluoreszierendes Papier (leuchtet unter einer UV-Lampe)

Maxi – Maximumkarte

MH -Markenheftchen

MHB – Markenheftchenbogen

MiNr. - Katalognummer aus dem Michel-Katalog

ND – Neudruck (offizielle Neudrucke – keine Fälschungen)

Platte – Plattendruck (Oberrand)

PLF – Plattenfehler

R - Briefmarke aus einer Rolle

R ZN – Rollenmarke mit rückseitiger Zählnummer

RWZ – Reihenwertzähler

SD – Schwarzdruck

U – ungezähnt

Walze - Walzendruck (Oberrand)

WP – waagerechtes Paar

VB – Viererblock

VS – Versandstelle (Berlin, F/M (Frankfurt), Weiden)

ZD – Zusammendruck

Zf – Zierfeld

ZN - rückseitige Zählnummer